Angeln im Balaton während des Urlaubs

Der Balaton zieht nicht nur Strandbesucher an, sondern auch Angler. Angeln am Balaton kann ein tolles Erlebnis sein, auch wenn man den Haken nicht einfach irgendwo auswerfen darf, aber es gibt trotzdem viele Angelmöglichkeiten.

Natürlich kennen die Einheimischen die Stellen, an denen das Angeln erlaubt ist, aber wenn man als Tourist unterwegs ist, sollte man sich besser orientieren, denn es kann ein langer Weg sein, bis man die richtige Stelle gefunden hat.

Angeln im Balaton

Angeln ist auf dem Campingplatz wegen der Strandbesucher nicht erlaubt, aber wir haben einige Informationen über das Angeln am Balaton für euch gesammelt.

 

Was sind die Bedingungen für das Angeln am Balaton?

Zum Glück ist diese Frage nicht so schwer zu beantworten, denn vor ein paar Jahren hat die Nonprofit Gesellschaft für Fischerei am Balaton eine Datenbank erstellt, in der man auf einer Karte nachsehen kann, an welchen Stränden des Balatons das Angeln erlaubt ist.

Die Datenbank für Angeltourismus am Balaton wurde geschaffen, um sicherzustellen, dass die vielen Touristen, die jedes Jahr das ungarische Meer besuchen, nicht ohne Informationen bleiben und dass Hobbyangler die Möglichkeit haben, während ihres Urlaubs ihrem Hobby nachzugehen.

 Die Datenbank findet ihr hier »

Auf dem Satellitenbild sind die Ufer, an denen geangelt werden kann, rot markiert, aber ihr findet auch Verkaufsstellen für Angelkarten, Bootsverleihstellen und Bootsplätze. In Siófok zum Beispiel ist der öffentliche Strand Aranypart das ganze Jahr über geöffnet, aber nur während der sommerlichen Strandsaison, ohne die Badegäste zu stören. (Diese Regelung gilt nur für den Teil des Aranypart östlich der Hermann-Ottó-Straße.)

 

WICHTIG!

Wir bitten euch, gefangenen Fisch oder Fischabfälle in die Mülleimer zu werfen, da dies für andere Anwohner ein Ärgernis sein kann.

 

angelnd am balaton Siófok Aranypart angelerlaubnis

 

Angelkarten für Touristen

Wie wir wissen, gibt es beim Angeln Regeln. Die aktuellen Angelvorschriften für den Balaton gelten ab dem 1. Februar 2022, Details dazu findest ihr auf dieser Seite:

Regeln für das Angeln im Balaton

Preise für Angelkarten am Balaton

 

Wenn ihr als Touristen kommt, sind das die wichtigsten Punkte und Regeln, die ihr wissen müsst:

Touristen am Balaton müssen eine Touristenkarte kaufen, die von einem Angler mit einer staatlichen Karte erworben werden kann. Die territoriale Gültigkeit entspricht einem ufernahen Ticket, was bedeutet, dass:

  • die ufernahe Angelerlaubnis berechtigt euch, auf dem Balaton vom Ufer oder von einem Schiff ohne Registriernummer (nicht zum Einholen) bis zu einer Entfernung von 1500 Metern vom Ufer zum Wasser zu angeln.

Ein Angler, der eine Touristenkarte umgetauscht hat, darf mit 1 Angelrute angeln, mit der er maximal 3 Fische pro Tag fangen darf, vorbehaltlich der Fischzahlbegrenzung. Davon dürfen nicht mehr als 2 von einer Art gefangen werden, aber insgesamt nicht mehr als 10 kg von einer Art.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass im Einzugsgebiet des Balatons Untersuchungen zur Fischmarkierung durchgeführt werden. Wenn ihr einen markierten Fisch gefangen habt, müsst ihr das Gewicht und die Länge des Fisches, den Ort und die Zeit des Fangs sowie die Markierung per E-Mail an die Nonprofit Gesellschaft für Fischerei am Balaton senden: halorzes@balatonihal.hu

Natürlich gelten für jede Fischart Größen- und Mengenbeschränkungen, und ihr müsst auch die Sperrzeiten berücksichtigen. Dies ist auch in einer Tabelle auf der Website der Gesellschaft für Fischzucht am Balaton zusammengefasst.

Um Strafen zu vermeiden, solltet ihr diese sorgfältig lesen.

 

Beschränkungen in Bezug auf Angelmethoden

Die Methode des Einholens und Einziehens von Fischen ist nur mit einer Gebietskarte für das Einholen (7 Tage, 72 Stunden) möglich. Als Einholen wird eine Angelmethode bezeichnet, bei der der Abstand zwischen dem Haken und der Angelrute nicht allein durch die Kraft des Wurfs entsteht, d.h. wenn der Angler das Angelgerät mit Hilfe eines Hilfsmittels (z. B. Boot, Feederboot, anderes zulässiges Fahrzeug) oder durch Gehen oder Schwimmen im Wasser zum Angelplatz bringt.

Es ist auch VERBOTEN, ein Köderboot zu benutzen, außer für einen Angler, der einen Angelschein mit Einziehungsrecht erworben hat, vorausgesetzt, er hat eine gültige Registrierung.

 

Erlebnis-Angeln

Für einige ist das Angeln eine einsame Aktivität, weil sie die Ruhe und den Frieden der Natur mögen, während andere lieber in einer Gruppe angeln. In Siófok ist es auch möglich, organisiertes Angeln zu unternehmen, sogar von einem Boot aus, was besonders für Familien geeignet ist!

Die Website von Balaton Pro »

 

Am Strand des Campingplatzes beißen die Fische nicht an

Angeln ist auf dem Campingplatz nicht erlaubt, aber ihr müsst trotzdem nicht auf das Angeln am Balaton verzichten. Während eures Urlaubs und in der Nähe des Campingplatzes findet ihr zahlreiche Strände und Anlegestellen, an denen ihr eurer Leidenschaft nachgehen könnt.

Aber wie jeder weiß, verdirbt Fisch schnell, besonders in den Sommermonaten. Deshalb bitten wir euch, Fisch und Fischreste sorgfältig zu entsorgen. Das ist wichtig, weil sie anderen Urlaubern Unannehmlichkeiten bereiten können, deshalb bitten wir euch um eure Mitarbeit.

 Die Regeln des Campingplatzes findet ihr hier »